Ob Wintersport oder Rad fahren - Die Lofoten bieten alles

Die Lofoten sind dünn besiedelt und haben eine raue, aber dennoch schöne Natur. Schon seit 6000 Jahren sind die Lofoten von Menschen bewohnt. Hauptsächlich auf der Ostseite, am Meer. Geografisch befinden sich die Lofoten etwa 100 bis 300 km nördlich des Polarkreises. Sie bestehen aus ca. 80 Inseln. Genannt, dass norwegische Distrikt Lofoten. Getrennt werden die Lofoten von einem Fjord Namens Vestfjord. Übersetzt heißen die Lofoten "Lachsfuß". Diese Bezeichnung kommt aus dem Schwedischen.

Der Haupterwerb der Lofoten wird durch den Fischfang und deren Verarbeitung erbracht.

 

Die Temperaturen auf den Lofoten

Die Temperaturen auf den Lofoten schwanken im zwischen -13 Grad und 9 Grad  im Januar und 27 Grad und 4 Grad im August. Sie sehen, die Temperaturen sind sogar im Winter mehr als erträglich. "Schuld" daran ist der Golfstrom. Er sorgt für sehr  mildes Klima auf den Lofoten.

Sehr beliebt sind die Walsafaris, das Angeln und aufregende Kajaktouren bzw. Rafting. Natürlich kann man auch Fahrrad fahren oder einfach "nur" wandern. Die Lofoten bieten vieles.

Wer sich für Museen und ähnliches interessiert, sollte sich das Lofoter Wikingermuseum ansehen.  (www.lofotr.no)

Sehenswert ist das Lofot-Aquarium. Die  Webseite (www.lofotakvariet.no) ist auch auf Deutsch zu lesen. Das norwegische Fischerdorfmuseum (www.lofoten-info.no/nfmuseum) in SØRVÅGEN, freut sich ebenfalls über Besuch.

 

Wann kann man das Polarlicht sehen?

Das Nordlicht (Polarlicht) ist auf den Lofoten von Oktober bis Februar zu sehen. Genannt wird es auch Aurora borealis. Teilchen des Sonnenwindes treffen auf die Erdatmosphäre und erzeugen meist grünliche Gebilde. Die Wikinger sahen es als Zeichen , das eine Schlacht irgendwo geschlagen wurde. Sie gingen durch die ganze WeltPalarlichtund suchten die tapfersten Krieger aus, die am Tisch des Gottes Odin Platz nehmen durften. Die Samen erzählten ihren Kindern, dass sie ruhig sein sollten um das Nordlicht nicht zu reizen, denn das wären ihre Vorfahren.

Bootssafaris finden in dieser Zeit statt, um die Killerwale zu beobachten. Danach, oder davor,  lohnt sich ein Besuch in der Magic Ice Bar. (www.magic-ice.no/Deutsch/index.htm)

Die Lofoten kann bequem per Flugzeug von Oslo aus erreichen. Man landet in Narvik.

Die Lofoten werden für Urlauber immer beliebter. Informationen zu den Ferienhütten oder Ferienwohnungen finden Sie bei den jeweiligen Urlaubsanbietern, deren Werbung hier geschaltet ist. Möchten Sie Urlaub online buchen? Informationen über Norwegen, finden Sie hier auf allen Seiten! Bei einem Besuch der Lofoten ist ein Ausflug zum Nordkap natürlich ein Muss.

© 2017 Reisezie-Norwegen.De. Alle Rechte vorbehalten. Design von Neues-Mitteldeutschland.design