Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die beliebtesten Sportarten in Norwegen

Norwegen ist eine durch und durch sportbegeisterte Nation, am liebsten werden die meisten Sportarten in freier Natur und in atemberaubender Landschaft betrieben. Da ein großer Teil Norwegens mit Schnee bedeckt ist, ist jegliche Art von Wintersport selbstredend ebenfalls beliebt. Es gibt sogar einen populären Ausdruck über Norwegen, der besagt, dass „Norweger mit Skiern geboren werden“. Langlauf hat eine große Tradition in Norwegen, aber auch im Leichtathletikbereich, insbesondere im Langstreckenlauf haben die Skandinavier eine hervorragende Bilanz vorzuweisen.

Norwegen hat in vielen Sportarten erfolgreiche Athleten hervorgebracht. Sonja Henie, eine Eiskunstläuferin, ist eine der bekanntesten Athleten in Norwegen. Henie gewann Goldmedaillen bei den Winterspielen von 1928, 1932 und 1936. Der wohl bekannteste norwegische Leichtathlet war und ist Erik Tysse. Er siegte auf der olympischen 20-Kilometerstrecke von 2001 bis 2003 und 2005 bis 2008. Er vertrat Norwegen auch bei den Olympischen Sommerspielen 2008 und 2012. Zu guter Letzt galt Ingri Kristiansen als eine der besten Langstreckenläuferinnen der 1980er Jahre und als erste Athletin, die auf allen drei Plätzen Weltmeistertitel holte.

 

Quelle: Stocksnap.io

Langlauf

Zweifelsohne aber ist Langlauf eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Land und Norwegen einer der besten Orte in Europa für Touristen, um dieser Leidenschaft nachzugehen. Beim Skilanglauf dreht sich alles um die Lage und nirgendwo sonst gibt es derart spektakuläre und herausfordernde Orte wie in Norwegen, besonders in Gudbrandsdalen. Die Landschaft ist weitflächig und liefert eine faszinierende Naturkulisse. Lillehammer war der Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1994 und ist auch heute bei Besuchern aus der ganzen Welt beliebt. Dies ist ein wunderbarer Ort, um eine ganze Reihe von Wintersportarten zu erleben und in der Nähe von Nordseter und Sjusjoen befinden sich 350 Kilometer der besten Langlaufloipen Europas sowie ein hervorragendes Skizentrum in Hafjell.

Eishockey

Auch Eishockey ist sehr beliebt in Norwegen. Das liegt wohl auch daran, dass die norwegische Nationalmannschaft bereits bei 10 Olympischen Spielen antrat. In den meisten größeren Städten gibt es mindestens eine Mannschaft, die meisten davon sicherlich in Oslo, obwohl das größte Stadion des Landes in Hamar liegt. Der bekannteste Eishockeyspieler Norwegens ist Mats Zuccarello Asen, er spielt für die New York Rangers in der NHL

Fußball

Aber es ist nicht nur der Wintersport, der in Norwegen mit Begeisterung ausgeübt und verfolgt wird. Auch Fußball ist sehr beliebt, vor allem weil norwegische Spieler den Weltfußball enorm beeinflusst haben. Vor allem in der englischen Premier League spielten in den 1990er Jahren viele Norweger, unter anderem Ole Gunnar Solskjaer, der mit Manchester United auch die Meisterschaft gewinnen konnte. Norwegens Einfluss auf den englischen Fußball setzt sich bis heute fort. Bei Sportwettenanbietern wie bet365 sind  aktuelle News und Fußball-Quoten zu allen Spielen der Premier League, auch zu Spielen des AFC Bournemouth, wo mit Joshua King aktuell ein Norweger auf Torejagd geht.

 

Quelle: Stocksnap.io

Pferderennen

Nicht nur in England, auch in Norwegen sind Pferderennen ungemein beliebt. Es gibt elf Rennbahnen im Land und obwohl bereits seit 1875 Rennveranstaltungen abgehalten werden, ist die Popularität eher noch jüngeren Semesters. Zu verdanken hat der Pferdesport seine Beliebtheit dem Pferd Rex Rodney, dem Sieger von Europas führenden Trabrennen Elitloppet. Rex Rodney ist das erste norwegische Pferd, das dieses Rennen gewinnen konnte.