Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wer hat das Zeug zum besten WM-Torschützen?

 

Quelle: pixabay

Einige große (Fußball-)Nationen werden an der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nicht teilnehmen. Russland als Gastgeber ist den Statuten der Fifa entsprechend automatisch für die WM qualifiziert. Andere Nationen, die für gewöhnlich zu den beständigen WM-Teilnehmern zählen, haben  es dagegen nicht auf den WM-Zug nach Russland geschafft. Darunter fallen vor allem Italien und die Niederlande. Aber auch große Länder mit Ambitionen auf eine WM-Teilnahme haben das Ticket zur WM verpasst. Länder wie die USA und China sind davon betroffen. 

Dem gegenüber stehen die Überraschungsteilnehmer der diesjährigen WM. Hieran ist besonders interessant, aus welchen Gründen sich jene Nationen für die WM qualifizieren konnten. So zum Beispiel Ägypten, ein Land, dem wohl nur wenige eine WM-Teilnahme zugetraut hatten. Daneben haben sich aus Europa Island und Serbien qualifiziert. Und aus Afrika der Senegal. Allesamt Länder, die in Anbetracht ihrer Möglichkeiten Großes geleistet haben, um an der WM teilzunehmen.

Deutschland, Frankreich, Spanien, England, Brasilien und Argentinien sind natürlich im Kreise all derer, die als Favoriten auf den WM-Titel gelten. Doch es stellt sich die Frage wer neben den Titelanwärtern den besten WM-Torschützen hervorbringen wird? Antoine Griezmann, bester Torschütze der EM 2016, wird vermutlich auch während der WM 2018 für einige Treffer sorgen. Daneben gelten die Toptorschützen der europäischen Ligen als aussichtreiche Kandidaten. Lionel Messi, Christiano Ronaldo, Neymar, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Sergio Agüero, Gonzalo Higuain und der erst neulich zum besten Spieler der Premier League gekührte Mohamed Salah. Der Ägypter ist die Überraschung des Jahres und wird wohl auch während der WM den einen oder anderen Ball im Tor unterbringen. Womöglich ist es nicht zuletzt ihm zu verdanken, dass der ägyptischen Nationalmannschaft die Teilnahme an der WM gelungen ist. Ein Ausnahmefußballer ist er allemal.