Flämsbana in Norwegen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Möglichkeiten zur Anreise bzw. Überfahrt nach Norwegen

Fahrt mit dem Auto, per Flug oder mit der Fähre

Norwegen gehört nicht zur EU! Es wird ein gültiger Reisepass bzw. Personalausweis benötigt!

Weiter ist zu beachten:
Bei der Einreise nach Norwegen mit dem Auto beachten Sie bitte am Grenzübergang die ROTE und die GRÜNE Zone. Wenn Sie die rote Zone anfahren, gehen die Zöllner davon aus, das Sie zu verzollende Waren mit sich führen. Wenn Sie die grüne benutzen, geben Sie an, nichts Unerlaubtes mitzuführen. Die Zollabfertigung unmittelbar nach Verlassen der Fähre Hirtshals - Larvik z. B. ist seit Kurzem fertiggestellt.

Ziemlich flott geht es mit dem Auto von der Fähre. Innerhalb von Sekunden müssen Sie sich für die jeweilige Zone entscheiden. Deshalb ist es notwendig, sich vorher darüber im Klaren zu sein, ob man etwas verzollen möchte oder nicht. Zugegeben, fast alle Reisenden entscheiden sich für die grüne Zone. Stichprobenartig kontrollieren die Zöllner aber das eine oder andere Fahrzeug. Viel Glück!

Bei Alkohol, Tabak und anderen Gütern gelten Einfuhrgrenzen! Bitte für genaue Infos auf "Einfuhrbestimmungen für Norwegen" klicken! Eine Tabelle mit allen Gütern, die zu verzollen sind, finden Sie dort auch.

Fährverbindungen, Öresundbrücke, Fährhäfen und Maut

Es gibt viele Möglichkeiten mit dem Auto nach Norwegen zu reisen. Wir haben vieles ausprobiert und wir wissen jetzt, es ist immer eine Frage der Zeit für die Anreise und die des Geldbeutels.

Die Preise für diese Fähren und die Öresundbrücke finden Sie auf dieser Seite.

KarteFhren1. Möglichkeit: Fähre Rostock - Gedser (Dänemark)
Vorteile: Schnelle Überfahrt mit dem Fährschiff, Rostock ist für Urlauber aus Ost- und Mitteldeutschland schnell zu erreichen (für Urlauber aus Süddeutschland auch interessant).
Nachteile: Relativ teuer in der Hauptsaison, viele Fahrgäste, Fahrt durch Dänemark ist noch zu bewältigen, Maut für Öresundbrücke oder Fährpreis für Fähre Helsingør - Helsingborg zur Überfahrt nach Schweden sind noch zu entrichten, später kommt noch Maut für Straßenbenutzung in Norwegen hinzu.

2. Möglichkeit: Fähre Puttgarden - Rødby (Dänemark) -> Öresundbrücke oder Fähre Helsingør - Helsingborg
Vorteile: Die Puttgartenfähre fährt alle 30 Minuten, keine Voranmeldung nötig, schnelle Überfahrt (45 min)
Nachteile: Längere Fahrstrecke mit Auto, Mautgebühr in Norwegen (Raum Oslo ist ohne Maut kaum zu bewältigen), Gebühren Öresundbrücke oder Fähre zur Überfahrt nach Schweden sind zu entrichten.

3. Möglichkeit: Fähre Hirtshals (Dänemark) - Kristiansand (Norwegen)
Vorteile: Schnelle Überfahrt und Fahrt durch Schweden entfällt, somit auch Gebühr für Öresundbrücke bzw. Fähre, Straßenmaut in Norwegen kann gut umgangen werden
Nachteile: Lange Fahrstrecke mit dem Auto zur Fähre, da viele Fahrgäste auch relativ teuer.

4. Möglichkeit: Fähre Hirtshals (Dänemark) - Larvik (Norwegen)
Vorteile: Wer westlich von Oslo gen Norden fahren möchte, kann das hier mautfrei (trotzdem aufpassen, man ist schnell auf einer Mautstrecke) tun, Fähre nicht so vollgestopft mit Fahrgästen
Nachteile: Recht lange Fährüberfahrt, längere Anfahrt aus Deutschland zur Fähre

5. Möglichkeit: Fähre Sassnitz (Rügen) - Trelleborg (Schweden)
Vorteile: Keine Gebühr für Überfahrt von Dänemark nach Schweden, für Urlauber aus Ost- und Mitteldeutschland schnell zu erreichen, Preis moderat, Fahrstrecke mit Auto kürzer als über Dänemark
Nachteile: Längere Überfahrt mit Fähre, Fähre fährt nicht so häufig am Tag (Fähre nicht verpassen!) Für Schwedenurlauber zu empfehlen, Maut für Norwegenurlauber eventuell noch zu entrichten in Norwegen

6. Möglichkeit: Fähre Kiel - Oslo

7. Möglichkeit: Komplett über den Landweg. Nach Dänemark Richtung Norden (E 45). Dann abbiegen Richtung Schweden (E 20). Über Großen-Belt-Brücke, Öresundbrücke, dann Richtung Göteborg. Dann weiter Richtung Norden nach Norwegen.

Es gibt noch mehrere andere Möglichkeiten

UrlaubNorwegen2009005Der eine möchte schnell an sein Ziel kommen, der andere billiger und die nächste möchte die Landschaft zwischendurch genießen.

Die wichtigsten Fähren sind also die Fähren Puttgarden - Rødby (Dänemark), Kiel - Oslo, Hirtshals (Dänemark) - Larvik (Norwegen), Rostock - Gedser (Dänemark) oder Hirtshals (Dänemark) - Kristiansand (Norwegen) und die Fähre Sassnitz (Rügen) - Trelleborg (Schweden).

Die Preise für die Fähren steigen von Jahr zu Jahr stetig  an. Außerdem ist die Reisezeit wichtig für den Preis der Fähren.

Wer sich etwas mehr Zeit nehmen möchte und sich Schweden anschauen will, dem empfehle ich die Anreise mit dem Auto durch Dänemark zur Fähre Helsingør - Helsingborg (Schweden). Dann entlang der E6 Richtung Norwegen. Wer gänzlich auf eine Fährüberfahrt verzichten möchte, benutzt nicht die Fähre Helsingør - Helsingborg, sondern fährt über die Öresundbrücke nach Schweden. Die Preise der Brückenüberfahrt finden Sie hier. Empfehlenswert ist ebenso die Anreise von Trelloborg durch ganz Schweden bis nach Norwegen. (Höchstgeschwindigkeit auf schwedischen Autobahnen nur 110km/h, nur kürzere Abschnitte 130)

Für Schifffahrtsfans zu empfehlen: Rostock - Trelleborg (Schweden) mit www.ttline.com. und www.colorline.de

Entspannte Fahrt mit dem Bus oder mit der Bahn

Für Fahrten mit dem Bus gelten die gleichen Möglichkeiten wie mit dem Auto. FlixBus bietet zweimal pro Tag Reisen von Berlin nach Oslo an. Schon ab 50 €!

Mit der Bahn kommt man leicht nach Malmö. Für zwei Personen schon ab 180 Euro. Von dort weiter nach Oslo. Ca. dreimal umsteigen. Je nachdem wo Sie einsteigen. Umgestiegen wird auf jeden Fall in Hamburg und Kopenhagen.

Anreise mit dem Flugzeug, Flüge nach Norwegen

Mehrere Fluggesellschaften bieten Flugreisen nach Norwegen an. Zu empfehlen: www.norwegian.no (auf deutsch). Die beste Möglichkeit, Norwegen schnell zu erreichen. Preise für Flüge: Schon unter 200 € für eine Person möglich (Hin- und Rückflug)!