logo reiseziel norwegen2

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Nordkap oder auch Nordkapp?

Beide Schreibweisen darf man verwenden. Im norwegischen schreibt man Nordkapp. Die Deutsche Schreibweise lautet Nordkap. Die Gemeinde Nordkapp (Kommune Finnmark) liegt zum großen Teil auf der Insel Magerøya.

Der kleinere Teil liegt auf dem europäischen Festland. Beide Teile sind durch den Nordkapptunnel (gebaut 1999) verbunden.

Das Nordkapplateau (Nordkapplattform) ist seit langem eine Orientierung für die Seefahrt uns Anziehungspunkt vieler Touristen und ist mit 3200 Bewohnern, dünn besiedelt.

Der Nordzipfel Europas ragt über 300 m aus dem kalten Meer und ist ein wunderbarer Aussichtspunkt, für einen Blick Richtung Eismeer. Das Nordkap ist aber nicht der nördlichste Punkt Europas, wie viele glauben. Der nördlichste, ist der Kinnarodden. Auf dem 300 Meter hohen Plateau dort, soll doch tatsächlich noch der Rest einer alten Ju88 liegen.

 

Besuchermagnet Nordkapp (Nordkap)

Über 200000 Touristen reisen jedes Jahr an das Nordkap. Diese kommen aus der ganzen Welt, um die Mitternachssonne, die zwischen Mai bis Ende Juli scheint, erleben zu können. Genau 79 Tage lang, läuft dieses wunderbare Schauspiel, aber leider gibt es hierfür keine Garantie. Schlechtes Wetter kann das Naturereignis zunichte machen. Dieses Risiko muß man wohl dabei eingehen, am zweitnördlichsten Punkt Europas.

Täglich bringen viele Reisebusse, Touristen an diesen magischen Punkt. Diese einzigartige Natur, am Rande Europas ist es wohl, die den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bescheren lassen. Leider ist dieses Vergnügen nicht mehr kostenlos und die Norweger haben längst ihre Einnahmequellen erkannt.

 

Eine Reise zum Nordkap ist nicht billig

Wen wundert's da, dass die Norweger die Preise auch am Nordkap nicht gerade günstig gestalten. Für Ihr Geld dürfen Sie dann aber Postkarten mit dem Nordkapstempel abschicken, ein paar Filmchen anschauen, etwas über die Geschichte erfahren und sich ein "Diplom" ausstellen lassen. Das alles ist natürlich nicht wirklich billig, aber im Urlaub schaut man ja eigentlich nicht auf den Pfennig. Im Winter kann man sich sogar mit dem Hundeschlitten, direkt zum Nordkap fahren lassen. Das wäre doch mal was, oder?

Für weitergehende Informationen: www.nordkapp.no Die Lofoten in Norwegen

© 2017 Reiseziel-Norwegen.De. Alle Rechte vorbehalten.